Why not Vietnam?

“Welcome to the crazy family”, brüllen Mutter und Tochter mir fröhlich entgegen, als ich ihr Hostel in Da Lat im Süden Vietnams betrete. Sie fallen mir um den Hals, kneifen mir in die Wange und setzen mir einen Teller Suppe vor. Am Hang vor der Tür geht die Sonne über der Stadt und ihren bunten Häusern filmreif unter und überlässt die Bühne einem fast vollen Mond. In der Gemeinschaftsküche werden Frühlingsrollen gebastelt, “die Internationale” schwappt herüber. Es ist laut, herzlich und überwältigend und hätte mich wohl überfordert, wäre es meine erste Station in Vietnam gewesen.

Weiterlesen „Why not Vietnam?“

Menschen in Viet Nam

In der ersten Tagen in Vietnam war ich angeschlagen, also habe ich nicht viel vom Land gesehen, dafür viel von der großen Backpackergemeinde, deren Mitglieder ich schnell entweder bei den Hotpants/Tanktops oder alternativ bei den Elefantenhosen einkategorisierte. Erste waren auf das wilder Nachtleben und schwitzige Nächte in quietschenden Hostelbetten aus und letztere auf unbegrenzte Weite, Selbst(er)findung und Grenzenlosigkeit, gepaart natürlich mit kultureller Horizonterweiterung. Weiterlesen „Menschen in Viet Nam“

Wie ich in Kampot (Kambodscha) das Faulsein lernte

Ich hatte mir viel vorgenommen für meine Rucksackreise ins aufregende, exotische, geheimnisvolle Südostasien. Ich hatte einen Monat Zeit, viele Ziele, aber keinen Plan und eine fantastische Vorstellung davon, in einer Hängematte am Strand zu liegen und aus einer Kokosnuss zu trinken. Schnell stellte ich fest, dass man sich, wenn einem nur knapp vier Wochen zur Verfügung stehen, entscheiden muss. Entweder man lässt sich treiben und entspannt oder man schafft es, tatsächlich Dinge zu sehen. Ich entschloss mich schnell für letzteres und powerte knapp drei Wochen durch Vietnam, von Ho Chi Minh City durch das malerische Zentralgebirge nach Da Nang und über das historisch anmutende Hoi An an der Küste entlang zurück in den Süden. Ich unternahm einen Schlenker ins Mekong Delta und fuhr von Ho Chi Minh Stadt aus nach Kambodscha. Weiterlesen „Wie ich in Kampot (Kambodscha) das Faulsein lernte“